SCHULLEBEN - SCHULJAHR 2016/17

02.11.2016

Ziel erreicht - Sachsenmeister

Radebeul -Auf einer gemeinsamen Festveranstaltung des Kultusministeriums, der Regionaldirektion Sachsen der Bundesagentur für Arbeit und der Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft e. V. sind am 2. November in Radebeul die Sieger des Großen SCHULEWIRTSCHAFT-Preises Sachsens 2016 geehrt worden.

In der Kategorie Schulen konnte die Oberschule Eibenstock den 1. Preis erlangen.

Darauf sind wir sehr stolz.

Bei der feierlichen Übergabe sagte die Kultusministerin Frau Brunhild Kurth: „Alle Preisträger haben eine hervorragende Kooperation mit Unternehmen der Region und weiteren externen Partnern aufgebaut. Damit gelingt es ihnen, ihre Schüler besonders erfolgreich auf das Berufsleben vorzubereiten.“

 

 

In der Laudatio für unsere Oberschule würdigten Frau Dr. Antje Finke, LSJ Sachsen e. V., und Günter de Vries, Bundesagentur für Arbeit Regionaldirektion Sachsen, u. a. besonders die Vielfalt des Projekts „Schnittstellen des Lebens“ in Klasse 9. Mit Unterstützung von AOK und IKK führen die Schüler u. a. Bewerbertraining durch und beschäftigen sich mit Assessmentcenter und Stressbewältigung. Im Rahmen der Projektwoche finden jedes Jahr auch Vorstellungsgespräche unter realen Bedingungen in regionalen Unternehmen statt. Die Schüler müssen sich mit Bewerbungsunterlagen selbstständig um einen Termin bemühen und erhalten gleich anschließend ein professionelles Feedback.

Wir möchten uns an dieser Stelle ganz herzlich beim Gewerbeverein der Stadt Eibenstock und den nachfolgenden Partnern, die uns in diesem Jahr unterstützten, recht herzlich bedanken.

 

Bretschneider Verpackungen GmbH, Elektrowerkzeugbau Eibenstock GmbH, Diakonie Herbstsonne, Allianz GV S. Dickescheid, Enviro GmbH, Schönheitssalon Smile, Rechtsanwaltskanzlei Ternick, Hotel am Bühl, Malermeister Rieger, Werbung und Design I. Gläser, Physiotherapie V. Oeser, Reit- und Sporthotel Funke, Stickerei Funke und Dachdeckerei Wagner.

Mit ihrer langjährigen Kooperation waren sie maßgeblich am Erfolg unserer Schule beteiligt.

Der Preis ist mit einer Prämie von 2.000 € dotiert. Lehrer und Schüler haben noch eine recht unterschiedliche Vorstellung zur Verwendung, aber ich denke, wir werden schon einen tragfähigen Kompromiss finden.

 

S. Unger

Mittelschulrektorin

Loading the page...

... meine Schule im Erzgebirge

MEHR ÜBER UNS

SERVICE

LINKS