SCHULLEBEN - SCHULJAHR 2018/19

28.06.2019

Was sucht Jupiter auf einer Abschlussfeier?

Eibenstock - Es ist immer wieder ein bewegender Moment, wenn die Schulabsolventen den Raum betreten und sich alle Anwesenden von ihren Plätzen erheben. Schließlich geht für die Schüler der Oberschule Eibenstock ein wichtiger Lebensabschnitt zu Ende. Klassen gehen auseinander, ehemalige Mitschüler wird man eine längere Zeit nicht sehen, neue Aufgaben und Herausforderungen warten. Das Leben wird sich ändern - für die Absolventen, deren Eltern und auch die Lehrer müssen sich an neue Gesichter gewöhnen.

Es ist ein schöner und trauriger Abend zugleich.

Eingerahmt wurde die Zeugnisübergabe wie üblich von einem kleinen Programm, welches die Absolventen unter Anregung und Aufsicht von Frau Becher selbst gestalteten.

Es gab Tanzeinlagen, Rezitationen von Gedichten, musikalische Einlagen und eine pfiffig gemachte Dankesrede der Schülerinnen und Schüler an ihre Eltern und Lehrer.

Auch Mittelschulrektorin Frau Unger brachte wieder in einer lehrreichen und unterhaltsamen Festrede die Höhen und Tiefen des Lebens zum Ausdruck. Mittelpunkt waren diesmal die Planeten Jupiter und Erde und alte Werke deutscher Dichter und Denker.

Deshalb bekamen die besten Absolventinnen der Oberschule Eibenstock in diesem Jahr, Elena Kreklau und Alina Fuchs, neben einer Prämie auch ein Gemälde vom Jupiter. Angefertigt hat die Zeichnungen Thomas Helm, ein bekannter Künstler aus Eibenstock und Lehrer an unserer Schule.

Mit einem gemeinsamen Lied der Absolventen ging die Feierstunde zu Ende.

 

Jetzt wartete wieder ein schmackhaftes Buffet auf die Gäste. Die Küche im Hotel Blaues Wunder hat wieder einmal alle Register gezogen, um ihre Gäste zu verwöhnen. Es gab warme und kalte Speisen in großer Auswahl. Sogar ein Schokoladenbrunnen wartete darauf, köstliche Früchte noch zu verfeinern.


Nach dem Essen animierte DJ Falko die Gäste, das Tanzbein zu schwingen, um die angefutterten Kalorien wieder loszuwerden.

Gegen Mitternacht ging der aufregende Abend schließlich zu Ende.

 

Text und Fotos: A.Schramm

Loading the page...

MEHR ÜBER UNS

SERVICE

LINKS